Donnerstag, 29. September 2016

E2-Junioren U10 sind souverän eine Runde weiter


Kreispokal Heidekreis, Saison 2016/2017

1:6
(1:3)
FSG
Heidmark II
  TV Jahn
Schneverdingen

Am 24.09.16 ging es für die U10 nach Fallingbostel zur FSG Heidmark II zum Pokalspiel . In der letzten Saison war gleich nach der 1.Runde Schluss auch gegen einen Klasse tiefer spielenden Gegner , das wollte man diesmal verhindern .

Das Vorhaben wurde auch gleich in die Tat umgesetzt , gleich in der 2. Minute gingen die Jahnler nach schöner Kombination in Führung . Nach dem Führungstreffer zogen sich die Schneverdinger immer weiter zurück und ließen so den Gegner immer mehr kommen , in der 12. Minute war es dann soweit die Hausherren glichen nach einem katastrophalen Ballverlust von Uros Mijatovic im Strafraum zum 1:1 aus . Der TV Jahn ließ bei der FSG aber keine Großen Hoffnungen aufkommen, mit einem Doppelschlag in der 13 und 14 Minute ging man mit 3:1 in Führung , Kenneth Cheung zog aus der zweiten Reihe ab der Ball wurde noch ganz leicht abgefälscht und machte den Ball so unhaltbar . Kurz darauf war es Lars Willenbockel der mit einem Heber auf 3:1 erhöhte . Ein weiterer Treffer fiel nicht mehr in Durchgang eins , dabei hatten die Jahnler genug Möglichkeiten das Spiel schon im ersten Durchgang zu entscheiden .

Nach der Pause wollten die Schneverdinger jetzt die Entscheidung und drückten aufs 4:1 , in der 28. Minute war es dann soweit ein Klasse Flanke von Collin Jähnig vollendet Dominik Stojanovic nicht mit einem Kopfball sondern mit einer Kopfballrakete zum 4:1 . Der TV Jahn wollte jetzt noch mehr und spielte wieder ein super Spiel und ließ den Ball sehr gut laufen . Die 34. Minute genau die gleiche Szene wie beim 4:1 Flanke Collin Kopfballrakete Dominik , diesmal klärte aber der FSG Abwehrspieler auf der Linie. In der 37. Minute machten die Jahnler dann den Deckel auf die Partie , nach einem langen Ball hat Dominik freie Bahn zum Tor , spielt am Torwart vorbei und schiebt zum 5:1 ein , der Jubel bleibt aus , dafür etwas Aufregung , der FSG Torhüter bleibt benommen liegen und auch Dominik bliebt verletzt am Boden liegen beide prallten unglücklich zusammen , beim versuch über den herauskommenden Torwart rüber zu springen erwischte Dominik den FSG Keeper mit den Stollen im Gesicht und dem Knie am Hinterkopf. Für beide war das Spiel vorbei und mussten ausgewechselt werden . In der 40. Minute gab es noch einen Treffer für die Gastgeber dieser wurde aber nicht gegeben , ein weit Schuss prallte von der Latte hinter die Linie , was der Schiri nicht sah . Es gab aber auch keine Großen Proteste auf Seiten von Heidmark , dafür war die Sache zu eindeutig . Das Halb dutzend machte der Neuzugang aus Polen Matheus voll . Am ende stand ein souveränes 6:1 zugunsten für den TV Jahn .

Damit trifft man im Viertelfinale auf die ebenfalls eine Klasse tiefer Spielende SG BHS .

Gelesen 678 mal

Zusätzliche Informationen