Mittwoch, 03. Mai 2017

A-Juniorinnen schlagen die FSG Heidmark


Kreisliga Heidekreis, 8. Spieltag, Saison 2016/2017

7:1
(2:0)
TV Jahn
Schneverdingen
  FSG
Heidmark

Am vergangenen Samstag war die FSG Heidmark in Schneverdingen zu Gast, die bis dato in dieser Saison nur eine Niederlage zu verkraften hatte und die torgefährlichste Spielerin der Liga stellt.

Beide Teams nutzten die erste Viertelstunde, um sich aneinander anzutasten. Die Schneverdingerinnen hatten mehr vom Spiel, wurden in der ersten Halbzeit aber auch immer wieder von Kontern überrumpelt. Die Gäste konnten ihre Chancen nicht verwerten, setzten einige Abschlüsse gerfährlich neben das Gehäuse und einen an den Pfosten. Glück für den TV Jahn, der dann in der 20. Minute durch Rebekka Renk in Führung ging. Kurz vor dem Pausentee konnten wir durch ein Eigentor auch noch auf 2:0 erhöhen.

In der 51. Minute ließ Jana Binder dann das 3:0 folgen. Heidmark gab sich jedoch auch nach der relativ deutlichen Führung nicht auf und erzielte direkt nach dem Anstoß den Anschlusstreffer. In der letzten halben Stunde kam Heidmark dann immer seltener vor das Tor und die Jahnlerinnen brachten die Angriffe nun deutlicher zu Ende. Lilly, Rebekka und Jana erhöhten innerhalb von sechs Minuten auf 6:1. Heidmark fand in diesen Minuten überhaupt nicht zurück ins Spiel und kam ein ums andere Mal den berühmten Schritt zu spät. Kurz vor Abpfiff konnte sich auch noch Jule Corleis in die Torschützenliste einreihen und traf zum 7:1-Endstand.

Am Ende stand ein überraschend deutlicher Sieg zu Buche. Die Abwehr hielt den Gegenangriffen stand und nach vorne spielten wir einen ruhigen und soliden Ball, der mit sieben Toren belohnt wurde. Am kommenden Samstag reisen wir zum viertplatzierten Verfolger aus Bothmer.

Für den TV Jahn spielten: Jasmin Enzensperger, Julia Weber, Jana Binder(51', 71'), Julia Abt, Rebekka Renk(20', 65'), Jule Corleis(85'), Xenia Stevens, Lilly Göke(60'), Anna-Lena Brunow, Sara Feldmann

Gelesen 293 mal

Zusätzliche Informationen